Der DSL-Markt in Deutschland hat sich in den letzten Jahren stark ausdifferenziert. Neben den großen, bundesweit aufgestellten Netzbetreibern gibt es eine Vielzahl anderer Anbieter mit und ohne eigenes Netz, die DSL-Pakete anbieten. Durch Zugang zum Telekom-Netz über das IP-Bitstromverfahren und die zusätzliche Nutzung alternativer Netzkapazitäten erzielen diese teilweise größere Reichweiten als die Telekom selbst. Hinzu kommen regionale Provider mit oft qualitativ hochwertigen DSL-Angeboten, aber strikter regionaler Begrenzung. Das VDSL-Netz wird zwar zügig ausgebaut, erreicht aber noch längst nicht alle Regionen.

DSL Verfügbarkeitscheck – der erste Schritt zur gewünschten DSL-Qualität

Vor der Entscheidung für einen Provider und ein bestimmtes Tarifpaket sollte daher immer ein adressengenauer DSL Verfügbarkeitscheck stehen, den man online – beispielsweise hier auf unserem Portal – mit wenigen Mausklicks bewerkstelligen kann.

Anbieter Jetzt prüfen
Telekom Verfügbarkeit Details Verfügbarkeit prüfen
Vodafone Verfügbarkeit Details Verfügbarkeit prüfen
1&1 Verfügbarkeit Details Verfügbarkeit prüfen
Congstar Verfügbarkeit Details Verfügbarkeit prüfen

Was bedeutet die „reale“ Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses?

© JiSIGN - Fotolia.com

Die von den Providern für ihre Anschlüsse angegebenen Datengeschwindigkeiten bezeichnen grundsätzlich die maximal erreichbare Datenmenge pro Sekunde. Die realen Anschlussgeschwindigkeiten unterscheiden sich davon manchmal erheblich.

Bei einem DSL Verfügbarkeitscheck sollte man sich daher auch über die realen Datengeschwindigkeiten des gewünschten Anbieters am eigenen Wohnort informieren – bei deutlichen Abweichungen nach unten empfiehlt sich ein anderer Provider oder der nächsthöhere DSL-Tarif für eine komfortable Internetnutzung.

Der DSL Verfügbarkeitscheck meldet „weißer Fleck“?

In einigen Fällen ergibt sich aus dem DSL Verfügbarkeitscheck, dass am Wohnort kein DSL-Anschluss angeboten werden kann. Dramatisch muss das nicht sein. Oft sind die Kabel-Internet-Tarife der Kabel TV-Provider hier eine Alternative, die sich preislich von den DSL-Paketen kaum unterscheiden und oft sogar höhere Datengeschwindigkeiten erreichen.
Gebiete, in denen es bisher weder DSL noch Kabel-Internet gab, haben beim Ausbau des neuen LTE-Mobilfunknetzes für den kabellosen Internet-Zugang aktuell Vorrang, so dass echte „weiße Flecken“ bald der Vergangenheit angehören werden.

Top Posts

LTE: Netzbetreiber e

Für die Bundesnetzagentur ist die Breitbandoffensive ein voller Erfolg. Wie ...

Daten-Roaming soll g

Wer das Handy während einer Urlaubs- oder Geschäftsreise im Ausland ...

Vodafone überarbeit

Bei der Vermarktung von DSL-Verträgen setzen die Anbieter schon seit ...

Telekom startet LTE

Seit dem 1. Juli kann in Köln mit 4G-Geschwindigkeit gesurft ...

NetCologne, Congstar

Die ServiceValue GmbH ermittelte in einer repräsentativen Wettbewerbsstudie Kundenfreundlichkeit und ...

Top Anbieter

  • Telekom DSL
  • 1 und 1 DSL
  • Vodafone DSL
  • Congstar DSL

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?